Guten Tag! Heute schon gesprochen?

Einen Blogartikel geschrieben? Einen Kommentar verschickt? Haben Sie mit Worten Ihr Ziel erreicht? Oder haben Sie Dinge gesagt oder geschrieben, die Ihnen im Nachhinein leid tun?

Wenn es um Sprechen, Schreiben und Lesen geht, habe ich sicher ein Angebot für Sie. Denn Kommunizieren ist mehr als Worte zu produzieren. Lassen Sie sich auf das Abenteuer Sprache ein! Finden Sie Ihren Ausdruck! Sie werden neue Möglichkeiten entdecken, sich mit anderen auch in schwierigen Situationen zu verständigen. Darauf gebe ich Ihnen mein Wort.

Mag. Martin Weber

Letzte Beiträge

Was fehlt

Seien wir froh! Wäre die Corona-Krise vor zwanzig Jahren ausgebrochen, wäre uns das Kontakthalten um einiges schwerer gefallen. Die digitalen Medien sind heute jedoch so weit entwickelt, dass (fast) alles abseits der persönlichen Begegnung möglich ist: Telefonkonferenzen über Länder hinweg, Skypen mit der Großmutter oder gemeinsames Abendessen mit Freunden via Zoom. Wem das Telefonieren zu … Was fehlt weiterlesen

Das Kreuz mit dem Komma

Einigermaßen irritiert stand ich kürzlich vor dem Werbeplakat einer Institution, die ich wegen ihres Anliegens eigentlich sehr schätze. Ästhetisch sehr ansprechend gestaltet, zierte das Plakat der Satz: “Werden wir jemals lernen, zu gehen?” Mir stellte sich die Frage, wer diesen Satz so geschrieben, wie viele Menschen ihn gelesen und wer ihn letztendlich freigegeben hat. Und … Das Kreuz mit dem Komma weiterlesen

Modeworte, Wortmoden

Letztens erzählte mir eine Freundin, dass das Motto der Faschingsparty ihrer Tochter in der Volksschule  “Nachhaltigkeit” laute. Hätte es in meiner Jugend ein Motto für Kostümierungen gegeben, hätte dieses wohl “Märchenland” oder “Piratenschiff” gelautet. Das Thema dieser Klasse hingegen brachte meine Freundin auf “Apfel” oder “Lokomitive”, mich auf “Pfandflasche”. Die wichtigere Frage jedoch ist, was … Modeworte, Wortmoden weiterlesen

Denken und Sprache

Sprache und Denken sind eng miteinander verbunden. Das merkt man besonders, wenn man Fremdsprachen lernt, die nicht in Europa gesprochen werden. Vieles, was für uns in der Sprachstruktur selbstverständlich ist, wird dadurch infrage gestellt. Beispiel Japanisch: Die Grammatik ist relativ einfach, doch es stehen ganz andere Aspekte im Vordergrund: Einerseits können durch Endungen am Verb … Denken und Sprache weiterlesen

Mehr Beiträge