Guten Tag! Heute schon gesprochen?

Einen Blogartikel geschrieben? Einen Kommentar verschickt? Haben Sie mit Worten Ihr Ziel erreicht? Oder haben Sie Dinge gesagt oder geschrieben, die Ihnen im Nachhinein leid tun?

Wenn es um Sprechen, Schreiben und Lesen geht, habe ich sicher ein Angebot für Sie. Denn Kommunizieren ist mehr als Worte zu produzieren. Lassen Sie sich auf das Abenteuer Sprache ein! Finden Sie Ihren Ausdruck! Sie werden neue Möglichkeiten entdecken, sich mit anderen auch in schwierigen Situationen zu verständigen. Darauf gebe ich Ihnen mein Wort.

Mag. Martin Weber

Letzte Beiträge

Des Jägers wilde Bretter

Gleich vorweg: Nicht jeder Mensch muss perfekt in der Rechtschreibung sein. Das gilt insbesondere beim Schreiben von unüblichen Wörter, die im täglichen Sprachgebraucht nicht verankert sind. Erstaunlich jedoch ist die Nachlässigkeit, auf die man immer wieder bei Werbetafeln, Slogans oder Produktbeschreibungen trifft: Zwar sieht man ihnen ein teures Design an, doch an die Rechtschreibung dürfte … Des Jägers wilde Bretter weiterlesen

Handschriftlicher Willkommensgruß

Es gibt inzwischen viele (Seminar-)Hotels, die nicht nur großzügige Räumlichkeiten anbieten, sondern auch Komfort und Wellness. Sich als „besonders” zu positionieren wird dadurch immer schwieriger. Ein möglicher Weg kann der persönliche Zugang zu den Gästen sein. Und was eignet sich da besser, als ein handschriftlicher Willkommensgruß? Dieser fand sich im Zimmer und tatsächlich war unsere … Handschriftlicher Willkommensgruß weiterlesen

Bindestrichdämmerung?

Die Regel ist einfach und einleuchtend: Will man zwei Hauptwörter miteinander verbinden, schreibt man sie zusammen oder mit Bindestrich. Doch während wohl niemand auf den Gedanken käme, das Kinderzimmer in zwei Teile zu trennen, also Kinder Zimmer, ist im öffentlichen Raum, aber auch in diversen Publikationen Zurückhaltung bei der Verwendung von Bindestrichen in weniger gängigen … Bindestrichdämmerung? weiterlesen

Abschalten

Immer erreichbar zu sein ist durch die Nutzung digitaler Medien fast zu einem Dogma geworden. Doch “Abschalten” bedeutet für mich im Urlaub nicht nur eine geistige Auszeit, sondern auch konkret, Handy und Laptop nicht in Betrieb zu nehmen. Ab 14.05. bin ich wieder über alle Kanälen erreichbar.

Mehr Beiträge